CHF  
x

    Währung


  • EUR
  • GBP
  • CHF
Deutsch (German)  
x

    Sprache


  • Deutsch (German)
  • Français (French)
  • English
  • Español (Spanish)
  • Italiano (Italian)
Schweiz  
x

    Land


  •  Deutschland
  •  Österreich
  •  Schweiz
  •  Großbritannien
  •  International
  •  Spanien
  •  Europa
  •  Frankreich
  •  Italien
  •  Liechtenstein

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines

1.1 Vermittlung von Veranstaltungen und touristischen Dienstleistungen

Die alltickets GmbH, Aarestrasse 28, 3600 Thun, Schweiz (nachfolgend "alltickets" genannt) betreibt unter der Bezeichnung "alltickets"  eine Ticketvermittlungsplattform. alltickets ist nicht selbst Veranstalterin der auf der Homepage aufgeführten Veranstaltungen. alltickets vermittelt diese Tickets zwischen Kunde und Veranstalter.  Die Durchführung der Events erfolgt durch den jeweiligen Veranstalter. Alltickets beschafft die Tickets auf dem freien Markt. alltickets ist nicht eine offizielle Verkaufsstelle des jeweiligen Veranstalters. Auf der Ticketvermittlungsplattform können weitere touristische Dienstleistungen wie Hotelunterkünfte gebucht werden. Auch bei diesen Dienstleistungen tritt alltickets ausschliesslich als Vermittlerin auf. Der Kunde schliesst diese Verträge direkt mit dem ausgewählten Hotel oder Dienstleistungsunternehmen ab. Eine Buchung solcher Dienstleistungen ist unabhängig einer Ticketbuchung möglich. Bezieht der Kunde sowohl Tickets wie andere Dienstleistungen über alltickets, schliesst er für jede dieser Leistungen einen separaten Vertrag ab. Diese Verträge bestehen von einander unabhängig. Nachfolgende Bestimmungen gelten analog für sämtliche über alltickets bezogene (Dienst-)Leistungen.

1.2 Vertragliche Beziehung zum Veranstalter

Der Vertrag über den Veranstaltungsbesuch kommt direkt zwischen Kunde (Karteninhaber) und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Für diese vertraglichen Beziehungen können Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters gelten. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf den Eintrittskarten und/oder auf der Internetseite des jeweiligen Veranstalters zu finden.

1.3 Hotelbuchungen und andere touristische Dienstleistungen

Auf allen von alltickets betriebenen Websiten können Hotelübernachtungen und weitere Dienstleistungen gebucht werden. Die Hotelleistungen werden von der Global Lifestyle Events GmbH angeboten. Bei einer Hotelbuchung schliesst der Kunde den Vertrag direkt mit Global Lifestyle Events GmbH ab, und es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von der Global Lifestyle Events GmbH. alltickets ist nicht Vertragspartei der Hotelleistungen und anderer vermittelter touristischer Dienstleistungen. Die nachfolgenden Bestimmungen gelten analog für Hotel- und andere vermittelte Dienstleistungen.

1.4 Stellung von alltickets

alltickets  tritt ausschliesslich als Vermittlerin der auf der Webseite aufgeführten Leistungen auf.

1.5 Allgemeine Geschäftsbedingungen von alltickets

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden die alleinige vertragliche Grundlage für sämtliche Auskünfte und Bestellungen von Tickets und anderen Leistungen, einschliesslich deren Bezahlung und Versand bei alltickets. Sollte der Kunde eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, so finden diese auf das Verhältnis zu alltickets sowie gegenüber dem Veranstalter usw. keine Anwendung. Indem der Besteller über die Webseite von alltickets Tickets und andere Leistungen bestellt, anerkennt er ausdrücklich die ausschliessliche Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von alltickets und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der gebuchten Veranstalter usw.

2. Leistungen auf der Webseite von alltickets

2.1 Die auf der Webseite von alltickets aufgeführten Leistungen sind keine verbindlichen Angebote von alltickets, des jeweiligen Veranstalters oder der Global Lifestyle Events GmbH usw.

2.2 alltickets und die jeweiligen Veranstalter behalten sich ausdrücklich das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen die aufgeführten Leistungen und deren Preise zu ändern oder von der Webseite zu nehmen.

3. Vertragsabschluss

3.1 Allgemeines

Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus. Indem er das ausgefüllte Buchungsformular samt den akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen an alltickets versendet, beauftragt er alltickets, in seinem Namen und auf seine Rechnung beim Anbieter die gewünschten Tickets oder anderen Leistungen einzukaufen. Der Kunde ist an seine Bestellung während 5 Arbeitstagen gebunden. Der Kunde verpflichtet zur Bezahlung sämtlicher  in der Buchung aufgeführten Tickets und Dienstleistungen (auch wenn sie für Drittpersonen bestellt werden).

3.2 Bestelllimite

Die Bestelllimite beträgt 6 Tickets pro Kunde und Event. alltickets behält sich das Recht vor, Bestellungen zu stornieren, welche diese Bestelllimite überschreiten.

3.3 Bestell- und Auftragsbestätigung

alltickets übermittelt dem Kunden nach Bestellungseingang eine Auftragsbestätigung oder Bestellbestätigung an die vom Kunden während des Bestellvorganges angegebene E-Mail Adresse. Sind die bestellten Tickets bei alltickets vorhanden, ist die Auftragsbestätigung gleichzeitig die Bestellbestätigung. Es wird in der Regel direkt eine Auftragsbestätigung zugestellt. Wenn die bestellten Tickets durch alltickets beschafft werden müssen, erhält der Kunde vorerst eine Bestellbestätigung, in welcher nur der Empfang der Bestellung bestätigt wird. In diesem Fall wird sich alltickets umgehend um die Tickets bemühen. Sollten die gewünschten Tickets nicht erhältlich sein, informiert alltickets den Kunden innert 48 Stunden nach Bestelleingang. alltickets übernimmt keine Garantie, die bestellten Tickets beschaffen zu können.

3.4 Versand

Sobald die Tickets bei alltickets eingetroffen und die Tickets durch den Kunden bezahlt sind, versendet alltickets die Tickets an die vom Kunden angegebene Postadresse. Indem alltickets die Tickets der nationalen Post oder dem Kurier zum Versand übergeben hat, hat alltickets ihre Verpflichtungen erfüllt. Der Versand der Tickets erfolgt auf Gefahr des Kunden.

3.5 Print@home Tickets

Sofern es sich bei den bestellten Tickets um "Print at Home Tickets" (print@home Ticket) handelt, werden diese entweder auf dem Postweg oder dem elektronischen Weg (PDF-Datei) zugestellt. In letzterem Fall druckt der Kunde das print@home Ticket in unveränderter Grösse selbständig mittels eines Tintenstrahl- oder Laserdruckers auf ein weisses Papier der Grösse DIN A4 aus. Der Kunde anerkennt, dass es in seinem eigenen Verantwortungs- und Risikobereich liegt, sämtliche technischen Einrichtungen zur Verfügung zu haben, welche bestens funktionstüchtig und für den Empfang und den Ausdruck des print@home Tickets erforderlich sind. Der Kunde darf lediglich einen Ausdruck des gekauften Tickets vornehmen. Jegliche Vervielfältigung, Kopie, Veränderung oder Nachahmung usw. des print@home Tickets und jede (elektronische) Weiterverbreitung des print@home Tickets (resp. der PDF-Datei) ist ausdrücklich untersagt und kann zur Verweigerung des Zutritts zur Veranstaltung führen und in diesem Fall wird der Verkaufspreis usw. nicht rückerstattet. Schadenersatzansprüche usw. des Kunden sind ausgeschlossen. Der Veranstalter wie alltickets behalten sich Schadenersatzforderungen sowie weitere rechtliche Schritte vor. Das ausgedruckte print@home Ticket ist sorgfältig aufzubewahren. Es darf  insbesondere im Bereich des maschinenlesbaren Barcodes keine Beschädigungen, Verschmutzungen oder sonstigen Beeinträchtigungen aufweisen, welche die Eingangskontrolle verunmöglichen oder behindern. Weist das print@home Ticket solche Beschädigungen, Verschmutzungen oder sonstigen Beeinträchtigungen auf, besteht kein Anspruch auf Einlass zur Veranstaltung und/oder auf Erstattung des von dem Kunden entrichteten Entgelts.

3.6 Kundenkonto

Damit der Kunde eine Bestellung aufgeben kann, hat er vorgängig ein Kundenkonto zu eröffnen. Der Kunde verpflichtet sich, wahrheitsgetreue Angaben zu machen. So dürfen keine Kundenkonto unter einem Pseudonym, einem anderen Namen oder mehrere Konti eröffnet werden. Der Kunde ist verpflichtet, die gemachten Angaben jeweils auf dem neuesten Stand zu halten (z.B. Adressänderungen). alltickets wird sämtliche Korrespondenzen usw. an die im Kundenkonto hinterlegten E-Mail-Adressen und Postadressen versenden, resp. unter der im Konto angegebenen Telefonnummer mit dem Kunden in Kontakt treten. Für nicht korrekte oder nicht vollständige Angaben trägt der Kunde das alleinige Risiko. alltickets ist nicht verpflichtet, die Kundenangaben zu überprüfen.

4. Preise

4.1 Die Tickets werden zu Marktpreisen eingekauft. Die Preise für Tickets können daher von den aufgedruckten Preisen abweichen. Massgebend ist der im alltickets Ticketshop zum Zeitpunkt der Bestellung publizierte Preis.  Preisänderungen sind jederzeit vorbehalten.

4.2. Versandkosten

alltickets verrechnet für den Versand der Tickets Versandkosten (siehe Ziffer 6.3). Diese gehen zu Lasten des Kunden. Die Versandkosten werden bei der Bestellung und auf der Rechnung gesondert aufgeführt. Massgebend sind die bei Bestellung publizierten Versandkosten. Versandkosten können jederzeit ändern.

5. Zahlungsbedingungen

5.1 Rechnung und Bezahlung

Nachdem der Kunde seine Tickets in den Warenkorb gelegt, sich registriert resp. sich in sein Konto eingeloggt hat, wählt er die Zahlungs- und Versandoptionen aus.

Es bestehen folgende Zahlungsoptionen:

  • Sofortzahlung mit Kreditkarte, Debit Direct, Maestro, Lastschriftverfahren, Sofortüberweisung. Sobald die Zahlung erfolgreich abgeschlossen ist, erhält der Kunde die Bestellbestätigung resp. Auftragsbestätigung per E-Mail. Ohne gültige Bezahlung kann der Bestellvorgang nicht abgeschlossen werden.
  • Bank- resp. Postüberweisung; der Kunde erhält die Bestellbestätigung resp. Auftragsbestätigung per E-Mail und die bestellten Tickets sind innert 5 Tagen zu bezahlen.
  • Gegen Rechnung; der Kunde erhält die Bestellbestätigung resp. Auftragsbestätigung per E-Mail, die Rechnung wird per Post zugestellt und ist nach Erhalt innert 5 Tagen zu bezahlen.

Bezahlung durch Einsenden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich (alltickets schliesst jegliche Haftung bei Verlust von Bargeld oder Schecks aus).

5.2 Verspätete Zahlung

Die Zahlung hat bei Post- und Banküberweisung wie Zahlung mittels Rechnung bis spätestens 5 Tage nach Erhalt der definitiven Auftragsbestätigung oder der per Post versandten Rechnung bei alltickets einzutreffen (Datum der Gutschrift). Sollte bis zu diesem Zeitpunkt keine Zahlung bei der alltickets eingegangen sein, so behält sich alltickets das Recht vor, die Tickets zurückzubehalten. alltickets informiert den Käufer unverzüglich, wenn alltickets von diesem Recht Gebrauch macht. Der Kunde hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Lieferung der Tickets. Ein allfällig verspätetet überwiesener Betrag wird dem Kunden zurückerstattet. Alltickets kann dem Kunden aber auch eine (kurze) Nachfrist zur Bezahlung der Tickets stellen. Der Ticketpreis bleibt auch dann geschuldet, wenn infolge verspäteter Zahlung die Veranstaltung nicht mehr besucht werden kann. alltickets behält sich ausdrücklich Schadenersatzansprüche vor.

5.3 Storno-, Mahnungs- und Umbuchungsentgelte sind sofort zur Zahlung fällig.

6 Versand und Lieferzeit

6.1 Versandart

Die Tickets werden  per nationaler Post oder per Kurier versandt. Sollte bei sehr kurzfristigen Bestellungen kein Versand mehr möglich sein, werden die Tickets in die Unterkunft des Kunden am Veranstaltungsort gebracht oder direkt vor Ort übergeben. Die Übergabeeinzelheiten werden dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt. Der Versand an Postfachadressen oder Packstationen ist nicht möglich.

6.2 Lieferfristen

Die bestellten Tickets werden in der Regel innerhalb von 5-7 Tagen nach Eingang des Verkaufspreises versandt. Die Lieferfristen kann der Kunde in seinem alltickets Kundenkonto abrufen. Grundsätzlich erfolgt der Versand durch eine nationale Post oder einen Kurierdienst wie die UPS AG. Mit der Übergabe der Tickets und Unterlagen usw. an die Post resp. an den Kurier hat alltickets ihre Verpflichtungen erfüllt. Der Versand erfolgt auf die Gefahr des Kunden. Für Schäden, Verlust, Nichteinhaltung der Lieferfristen oder anderweitige Störungen kann alltickets nicht haftbar gemacht werden. Sollte eine Versandverzögerung eintreten, wird der Kunde hierüber informiert. Teilweise werden uns die Tickets erst sehr kurz vor der Veranstaltung verfügbar gemacht. In diesem Fall  werden die Tickets direkt in das Hotel geliefert oder erst ganz kurzfristig zugestellt.

6.3 Versandkosten

Die Versandkosten betragen:

a)        Lieferung nach

  • Schweiz CHF 6.00 / EUR 5.00 / GBP 4.00 pro Sendung
  • Europa Zone 1: DE, FR, ES, IT, GB, BE, DK, NL, LI, LU, SM,
    AD, FI, IE, NO, PT, SE CHF 8.00 / EUR 6.50 / GBP 5.50 pro Sendung
  • Rest der Welt CHF 13.00 / EUR 11.00 / GBP 9.00 pro Sendung


7. Verschiebung oder Absage der gebuchten Veranstaltung, Stornierungen durch den Kunden

7.1 Verschiebung der Veranstaltung

Verantwortlicher Vertragspartner des Kunden für die Erbringung und Erfüllung der durch alltickets vermittelten Veranstaltung ist der jeweilige Veranstalter. Wird eine Veranstaltung oder der Veranstaltungsort verschoben, gilt das Ticket in der Regel unabhängig von den Verschiebungsgründen für das Verschiebungsdatum respektive den neuen Veranstaltungsort und Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen. Massgebend sind die jeweiligen Vertragsbedingungen resp. die Weisungen des vermittelten Veranstalters.

7.2 Absage der Veranstaltung

Bei Absage einer Veranstaltung müssen die Tickets innerhalb 10 Tagen nach Bekanntwerden der Nichtdurchführung der Veranstaltung zurückgesandt werden. Bestenfalls werden die Verkaufspreise gegen Abzug einer Bearbeitungsgebühr innerhalb 20 Tagen dem Kunden gutgeschrieben (massgebend sind die AGB resp. Weisungen des Veranstalters). Im Normalfall kann nur der aufgedruckte Ticketpreis erstattet werden. Um die Rückerstattung durchzuführen, benötigt alltickets folgende Angaben: Bank-/Postverbindung (Name, Ort), IBAN und Kontoinhaber.

7.3 Stornierung von Veranstaltungen durch den Kunden

Ticketkäufe für Veranstaltungen können grundsätzlich nicht storniert oder die Tickets zurückgegeben werden. Kann der Kunde an einer Veranstaltung nicht teilnehmen, bleibt der Ticketpreis geschuldet resp. kann nicht zurückbezahlt werden. Abweichende Regelungen der Veranstalter bleiben vorbehalten.

7.4 Stornierung von Hotelübernachtungen usw.

alltickets weist den Kunden darauf hin, dass bei Absage oder Verschiebung der Veranstaltung gebuchte Hotelübernachtungen usw. weiterhin ihre Gültigkeit haben. Benötigt der Kunde die Hotelübernachtung oder andere gebuchte Leistungen nicht mehr, hat er diese selber über alltickets zu stornieren. In diesem Fall können Stornokosten des Hotels oder des gebuchten Unternehmens entstehen. Auch im Falle der Änderung von Daten usw. können Stornokosten gemäss den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der gebuchten Unternehmen entstehen.

8. Verlust oder Beschädigung des Tickets

Der Kunde ist für die sichere Verwahrung des Tickets verantwortlich und trägt alle mit dem Verlust oder der Beschädigung verbundenen Gefahren und Risiken. Ein Ersatz beschädigter oder verlorener Tickets ist ausgeschlossen.

9. Falschlieferungen

9.1 Der Kunde ist verpflichtet,  die gelieferten Tickets unmittelbar nach Erhalt auf Übereinstimmung mit der übermittelten Auftragsbestätigung zu prüfen. Bei  Falschlieferungen wie falsche Veranstaltung oder falsche Platzkategorie erhält der Kunde kostenlose Ersatzlieferung gegen Rückgabe der bereits erhaltenen Tickets, wenn der Kunde alltickets die Falschlieferung unverzüglich nach Erhalt der Sendung mitteilt. Sollte es alltickets nicht mehr möglich sein, genau dieselben (Ersatz-)Tickets dem Kunden zuzustellen, wird alltickets dem Kunden alternative Ticketvorschläge für dieselbe Veranstaltung unterbreiten. Sollten die Plätze teurer sein als die ursprünglich bestellten, wird kein Aufpreis verlangt. Sollten Plätze einer tieferen Kategorie zugestellt werden müssen, stattet alltickets die Preisdifferenz zwischen den beiden Kategorien zum Zeitpunkt des Kaufes zurück. Zudem erhält der Kunde einen alltickets Geschenkgutschein im Wert von CHF 20.00. Dieser kann beim nächsten Kauf eingelöst werden (keine Barauszahlung und keine Gutschrift auf einem Kreditkartenkonto usw.; der Gutschein ist während 18 Monaten ab Datum der Ausstellung gültig).

10. Rechte und Pflichten des Kunden, Datenschutz

10.1 Korrektheit der Kundenangaben

Der Kunde verpflichtet sich, bei jeder Bestellung die Korrektheit seiner Angaben zu kontrollieren, z.B. Adressänderungen. Der Kunde kann zu jeder Zeit in seinem Kundenkonto den Status seiner Bestellung abfragen. Der Kunde gibt bei Abschluss einer Bestellung das Einverständnis, die daraus resultierende Fakturierung fristgerecht und vollumfänglich zu begleichen und willigt ein, allfällige Mahngebühren zu seinen Lasten zu tragen. Er verpflichtet sich ausdrücklich, die ihm zumutbaren Vorkehrungen zu treffen, um sein Benutzerkonto keinen Drittpersonen zugänglich zu machen und alltickets für den Fall eines Missbrauchs unverzüglich zu verständigen. Der Kunde anerkennt bei jeder Bestellung die AGB sowie die Datenschutzbestimmungen als Vertragsinhalt.

10.2 Datenschutz

Die vom Kunden gemachten Angaben werden bei alltickets gespeichert und für die korrekte Abwicklung der Bestellung verwendet. Es ist möglich, dass diese Daten oder Teile davon, an die Veranstalter usw. resp. deren Vertriebspartner weitergeben werden müssen. Kreditkartenzahlungen, Postfinance Zahlungen usw. werden über den jeweiligen Payment Service Provider abgewickelt und die Daten durch diesen bearbeitet. Es kann vorkommen, dass aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Anordnung alltickets, der Veranstalter oder dessen Vertriebsorganisation sowie der Payment Service Provider die Daten den Behörden offenlegen müssen. Alltickets und der Veranstalter usw. behalten sich das Recht, die Daten zur Verfolgung berechtigter Interessen an Behörden usw. weiterzuleiten. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

10.3 Serviceleistungen von alltickets

alltickets wird den Kunden in Zukunft über Veranstaltungen und andere Aktivitäten informieren. Dieser Service kann jederzeit bei alltickets abbestellt werden. Die entsprechenden Angaben finden sich auch in den jeweiligen Mitteilungen.

10.4 Ton- und Bildaufnahmen, Zutrittsvorschriften

Ton- und/oder Bildaufnahmen jeglicher Art sind an den Veranstaltungen generell verboten. Der Käufer akzeptiert mit dem Erwerb der Tickets die vom Veranstalter festgelegten Sicherheits-, Zutritts-, Alters- und sonstigen Vorschriften und nimmt zur Kenntnis, dass er bei Nichteinhalten dieser Bestimmungen entschädigungslos von der Veranstaltung ausgeschlossen werden kann. Der Kunde verpflichtet sich, dass auch Drittpersonen, für welche er Tickets usw. gekauft hat, sich an diese Bestimmungen und Weisungen halten.

11. Vermittlung von Tickets von Drittpersonen über alltickets

Der Dienstleistungsbereich von alltickets umfasst auch die Vermittlung von Tickets von Privatpersonen. Der Kunde hat die Möglichkeit, alltickets anzufragen, ob alltickets an einer Vermittlung interessiert wäre. Diese Ticketvermittlung stellt eine Dienstleistung von alltickets dar. alltickets ist nicht verpflichtet Tickets des Kunden zu vermitteln und kann die Vermittlung ohne Grundangabe verweigern. Der Vermittlungsvertrag kommt erst zustande,  wenn vorgängig alltickets zugestimmt und die Vertragsbedingungen (Preis usw.)  vereinbart hat und wenn die Tickets in unversehrtem Zustand bei alltickets eingetroffen sind. Der Versand der Tickets an alltickets erfolgt auf die Gefahr des Verkäufers. Zu beachten ist, dass alltickets keine Haftung für eintreffende Lieferungen übernimmt, welche nicht ausdrücklich vereinbart wurden. alltickets ist auch nicht verpflichtet, diese Tickets und Unterlagen zurückzusenden. Alltickets behält sich das Recht vor, jedes eingelieferte Ticket auf seine Echtheit zu kontrollieren und gegebenenfalls bei der offiziellen Vorverkaufsstelle auf seine Gültigkeit zu überprüfen. Bei Einlieferung von Fälschungen, ungültigen oder anderweitig wertlosen Tickets  behalten sich alltickets, der Veranstalter usw. ausdrücklich rechtliche Schritte gegen den Einlieferer und Dritte vor.

11.1 Broker verkauft Tickets über alltickets

Broker haben die Möglichkeit, über alltickets ihre Tickets zu vertreiben. Die Vermarktung, die Vertragsbedingungen und Preise werden individuell vereinbart. Eine Zusammenarbeit ist erst nach einem ausdrücklichen Vertragsabschluss möglich. alltickets kann die Zusammenarbeit ohne Angabe von Gründen ablehnen. Für ungefragt eingesandte Tickets und Unterlagen haftet alltickets nicht. alltickets ist auch nicht verpflichtet, diese Tickets und Unterlagen zurückzusenden. Siehe auch Ziffer 12.

12. Haftungsbestimmungen

12.1 Haftung von alltickets

alltickets ist bemüht, die Anfrage in korrekter Weise zu bearbeiten und abzuwickeln. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Alltickets ist nicht Vertragspartei für die gebuchten Veranstaltungen, Hotelleistungen usw. Daher haftet alltickets unter keinem Rechtstitel für die Durchführung der gebuchten Veranstaltung oder irgendwelche Schäden, welche beim Anlass resp. Durchführung oder beim Bezug von Hotelleistungen usw. entstehen. Jegliche Schadenersatzpflicht von alltickets für Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder andere Forderungen im Zusammenhang mit der Organisation oder Durchführung der Veranstaltung sowie die Haftung für Hilfspersonen ist ausgeschlossen. Diese Haftungsbestimmung gilt analog für Hotel- und andere über alltickets bezogene Leistungen. So ist auch jede Haftung für die Folgen von Veranstaltungsabsagen oder Verschiebungen der Veranstaltung usw. ausgeschlossen. Dies schliesst auch Stornokosten von Hotels oder Transportunternehmen usw. ein. Die Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen erfassen desgleichen entgangener Gewinn, indirekte und Folgeschäden sowie Strafschadenersatz und ähnliche Schadenersatzformen. Die ausservertragliche (deliktische) Haftung richtet sich nach den anwendbaren Gesetzesbestimmungen. Weitergehende Haftungsbeschränkungen und Haftungsausschlüsse dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen, soweit rechtlich zulässig, den gesetzlichen Bestimmungen vor.

12.2 Haftung der Veranstalter und weiteren Leistungserbringer wie Hotels usw.

Die Veranstalter, Hotels usw. haften gemäss ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. In der Regel beschränken die Veranstalter, Hotels usw. ihre Haftung oder schliessen sie aus. Einzelheiten sind den Veranstaltungs-AGB und den Geschäftsbedingungen der vermittelten Hotels usw. zu entnehmen.

12.3 Haftung betreffend des Gebrauch des Internets

12.3.1 Haftungsausschluss für die Benutzung der Webseiten von alltickets und der damit zusammenhängenden Dienste

alltickets bemüht sich, die auf derer Webseiten bereitgestellten Informationen vollständig, aktuell und korrekt zu halten. Gleichwohl kann alltickets keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen sowie für die korrekte Übermittlung von E-Mails und anderen Mitteilungen übernehmen. alltickets haftet unter keinem Rechtstitel für Schäden jeglicher Art oder anderweitiger Beeinträchtigungen, welche aus der Nutzung der Internetseite von alltickets entstehen. alltickets übernimmt keinerlei Garantie oder Haftung für eine fehlerfreie oder unterbruchslose Erbringung der alltickets-Dienstleistungen über das Internet. alltickets kann rechtswidrige Eingriffe in das EDV-System oder eine missbräuchliche Verwendung der vom Kunden bekannt gegebenen Daten durch Unbefugte nicht ausschliessen und übernimmt keine Haftung für allfällige daraus entstandene Schäden. alltickets lehnt ausserdem jede Haftung für Schäden am EDV-System des Kunden infolge Benutzung der Webseiten von alltickets ab und haftet insbesondere nicht für Schäden, die am EDV-System des Kunden durch Störprogramme, wie beispielsweise Viren, Würmer (worms) und Trojanische Pferde usw., entstehen können. Der Kunde verwendet seine Hardware (inkl. Drucker), Betriebssoftware und Telekommunikationseinrichtungen für die Inanspruchnahme von alltickets-Dienstleistungen auf eigene Kosten und Gefahr. Der Kunde anerkennt, dass alltickets nicht verpflichtet ist, bestimmte Software oder bestimmte Betriebsplattformen oder -systeme zu unterstützen oder deren Unterstützung in Zukunft aufrecht zu erhalten.

12.3.2 Links

Auf der Webseite von alltickets enthaltene Links sind zur reinen Information des Kunden aufgeschaltet. Jegliche Haftung von alltickets für den Inhalt der verknüpften Webseiten oder deren korrektes Funktionieren usw. wird ausgeschlossen.

13. Haftung des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, alltickets allfällige im Zusammenhang mit der unberechtigten Verwendung oder dem Missbrauch des Passwortes des Kundenkontos entstehende Aufwendungen zu ersetzen. alltickets behält sich ausdrücklich Schadenersatzforderungen usw. vor. Der Kunde von print@home Tickets ist überdies verpflichtet, dem Veranstalter allfälligen im Zusammenhang mit der unberechtigten Verwendung von zusätzlichen oder veränderten Ausdrucken, Vervielfältigungen, Kopien oder Nachahmungen entstehenden Schaden zu ersetzen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Haftungsbestimmungen.

14. Urheberrechte, Schutz- und Nutzungsrechte an der Webseite von alltickets

Der gesamte Inhalt der alltickets-Webseiten ist urheberrechtlich geschützt und gehört, soweit nicht anders bestimmt, ausschliesslich und umfassend alltickets. Die alltickets Webseiten können Hinweise auf Schutz- und Nutzungsrecht von Dritten enthalten, die zu beachten sind. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Verbreiten, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln), Modifizieren, Verknüpfen oder Benutzen der alltickets-Webseiten für öffentliche oder kommerzielle Zwecke ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von alltickets untersagt.

15. Änderungen der AGBs

alltickets behält sich das Recht vor, die AGBs jederzeit anzupassen und zu ändern. Es sind die jeweils bei Bestellung aufgeschalteten AGB massgebend.

16. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB oder des Erwerbes des Tickets im Übrigen in keiner Weise davon berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die unwirksame oder undurchsetzbare Bestimmung durch die wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung am nächsten kommt. Dasselbe gilt sinngemäss für den Fall, dass diese AGB eine Regelungslücke enthalten sollten.

17. Rechtswahl und Gerichtsstand

17.1 Rechtswahl

Das Rechtsverhältnis zu alltickets GmbH untersteht ausschliesslich schweizerischem Recht, vorbehalten bleiben zwingend anwendbare, vertraglich nicht abänderbare Bestimmungen in Gesetzen und internationaler Abkommen.

17.2 Gerichtsstand

Als ausschliesslicher Gerichtsstand wird Thun, Schweiz vereinbart. Vorbehalten bleiben zwingende, vertraglich nicht abänderbare Bestimmungen in Gesetzen und  internationalen Abkommen.

alltickets GmbH, CH-3600 Thun, Schweiz (11.6.2012)